AGB

Änderungen & Reparaturen

1. Wie ist der allgemeine Ablauf?

Hier finden Sie einen genauen Plan zum Terminablauf

Gerne schauen wir uns Ihren Änderungswunsch via Bilder per WhatsApp oder per Mail an. Selbstverständlich kommen wir gegen eine Anfahrts- Pauschale bei Ihnen vorbei oder Sie bringen uns Ihre Kleidung vorbei. Anschließend besprechen wir Ihre Wünsche und halten den Auftrag schriftlich fest und stecken Ihre Kleidung an Ihnen ab. In unserem Atelier wird Ihre Kleidung fachgerecht (je nach Auftragslage & Saison) innerhalb 7-14 Werktagen geändert. Sollten Sie Ihr Kleidungsstück zu einem festgelegten Termin benötigen, sprechen Sie mich bitte auf meinen Express-Service an.

Nach der Fertigstellung kontaktieren wir Sie oder liefern Ihnen die Kleidung nach Hause.

2. Termin-Knigge (Termine absagen)

Termine welche Sie Online, per WhatsApp oder Telefonisch buchen, gelten als verbindlich. Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, geben Sie uns bitte rechtzeitig Gelegenheit den Termin einem anderen Kunden anzubieten. Ein Anruf oder eine Nachricht zu meiner Information reichen völlig aus.  

Ich behalte mir das Recht vor, eine Ausfallgebühr für nicht abgesagte Termine in Rechnung zu stellen.

3. Annahme & Auftrag

Meine Annahme Termine finden immer am Montag nach Terminvereinbarung statt.

Samstags und an Sonn- & Feiertagen sind keine Termine möglich. 

Diese richten sich nach Online Buchung, in Ausnahmen auch per WhatsApp. 

Leider kann ich im Moment keine festen Öffnungszeiten für

Laufkundschaft anbieten. Kunden die ohne Termin zu mir kommen, kann ich  aus

organisatorischen Gründen nicht bedienen. Bitte kündigen Sie sich vorher an. 

Bei der Annahme besprechen wir gemeinsam die gewünschten Änderungen. Die Preise werden bei der Annahme besprochen und im Auftrag nach Preisliste notiert. Bei unvorhersehbaren Problemen bei der Änderung, werden Sie umgehend kontaktiert.  Ein Preisaufschlag kann  bei Durchführung von unvorhersehbaren Änderungen im Nachhinein möglich sein. 

Der Kunde ist grundsätzlich für die Bereitstellung von speziell gewünschten Materialien

(z.B. bei Stoff der als Erweiterung eingesetzt werden soll, Knöpfe etc...) zuständig,

außer es ist etwas anderes vereinbart.

Bitte waschen Sie alles, was man laut Pflegeetikett waschen kann, vor Ihrer Änderung.

Für neue Kleidung die Sie mir ungewaschen zur Änderung bereit stellen, nehme ich keine Haftung, sollte diese nach der Änderung bei der ersten Wäsche einlaufen. 

 

Besteht nicht ausdrücklich der Wunsch einer Rückgabe, werden abgetrennte Stoffe & defekte

Teile nach Änderung oder Reparatur dem Kunden nicht mitgegeben und entsorgt. 

4. Was kann nicht geändert oder repariert werden?

Bitte beachten Sie, dass ich keine Lederänderungen vornehme.

Sport- & Outdoorbekleidung ist oftmals an den Nähten verschweißt um die Nähte gegen

Wassereintritt zu verschließen. Diese Nähte können nicht oder nur bedingt geändert werden.

Durch die Perforation der Nadel bei einer Naht, sind diese Nähte anschließend nicht mehr wasserdicht. 

Sie können mir vorab jederzeit Bilder via WhatsApp oder per Mail zukommen lassen um

Sie optimal zu beraten.

Außerdem behalte ich mir das Recht vor, ungewaschene, verschmutzte oder Kleidung welche

einen unangenehmen Geruch aufweisen, nicht anzunehmen.

5. Änderungen von Braut- & Abendkleidern

Braut- & Abendkleider können nur im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten von mir geändert werden.

Bei Second-Hand Kleidern können nicht immer alle Änderungswünsche umgesetzt werden, da an diesen oft schon Änderungen vorgenommen wurden

Darunter versteht sich, wenn ein Kleid mehr als 1 Größe kleiner genäht werden soll, ist dies  Schnitttechnisch nicht immer umsetzbar. Gerne schaue ich mir Ihr Kleid bei einem Termin an, behalte mir das Recht vor Kleider bei denen die Wünsche nicht umsetzbar sind abzulehnen. Braut- & Abendmode welche angezogen am Kunden nicht zu verschließen sind & nicht zu gehen oder zu klein sind, nehme ich grundsätzlich nicht an. Der Grund dafür ist, dass der Änderungsaufwand nicht in einem gesunden Verhältnis zum Preis/Leistung & Aufwand steht. 

Das heißt, dass ich keine Erweiterungen in Form von Stoffeinsätzen oder Schnürungen ec. einnähe.

Dazu gehören auch extra Lagen Tüll/Glitzertüll und andere Rockerweiterungen welche ich nicht einarbeite. Bei selbst mitgebrachten Accessoires fragen Sie mich bitte immer vor Terminvereinbarung ob die Möglichkeit einer Einarbeitung besteht. 

Ich empfehle Ihnen mir am Besten Bilder per WhatsApp (0152 01077571) oder Mail vom Kleid

vor dem gebuchten Termin zukommen zu lassen um Ihnen eine unnötige Ablehnung meinerseits kurz vor Ihrem Termin zu ersparen.

 

Ich bearbeite nur Kleider, die von Ihnen vollständig bezahlt und Ihr Eigentum sind. 

Es kann sein, dass eine Zwischenanprobe bei aufwendigen Änderungen nötig ist. Besonders, wenn Sie sich figürlich verändern. Das heißt, sollten Sie vom Gewicht her noch zu- oder abnehmen muss eventuell ein Zwischentermin vereinbart werden. Nicht auszuschließen sind Zwischentermine auch, sollte die Länge nachkorrigiert werden z.B. wenn die Länge auf zwei Paar unterschiedlich hohe Schuhe abgestimmt werden soll. Grundsätzlich liegt es auch an Ihnen, wie Sie sich in Ihrem Kleid wohl fühlen und den Änderungen zustimmen. 

In der Zeit der Bearbeitung gehe ich davon aus, dass Sie flexibel & erreichbar sind.

Sollten Sie verreisen, ec. ist es Ihre Verantwortung wenn kein Zwischentermin mehr

gefunden werden kann & Ihr Kleid nicht rechtzeitig fertig wird.

Nachträgliche Änderungen nach der Abholung

Alle nachträglichen  Änderungen z.B. bei Gewichts Zu- oder Abnahme oder Sonderwünsche am Kleid ec. die nach der Abholung des Brautkleides anfallen, liegen nicht mehr in meiner Verantwortung, da ich mich nur auf ein Maß welches zum Zeitpunkt des Termins besteht festlegen kann. Mit der Bezahlung und der Mitnahme des Kleides sind alle Änderungen akzeptiert und Sie willigen dem Auftragsabschluss zu. Termine für nachträgliche Änderungen kann ich nur nach Terminverfügbarkeit anbieten. Die Kosten für die erneuten Änderungen trägt die Braut. 

6. Wie lange dauert die Bearbeitung?

In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit nach Ankunft Ihrer Kleidung

(je nach Auftragslage & Saison) 7 bis 14 Werktage.

Für Braut- und Abendkleider dauert die Bearbeitung 4 Wochen. 

Ich empfehle 8-10 Wochen vor der Hochzeit den ersten Termin zu buchen,

um weitere Anprobentermine mit ein zu kalkulieren. 

In der Zeit der Bearbeitung gehe ich davon aus, dass Sie flexibel & erreichbar sind.

Sollten Sie verreisen, ec. ist es Ihre Verantwortung wenn kein Zwischentermin mehr

gefunden werden kann & Ihr Kleid nicht rechtzeitig fertig wird.

 

Sollten Sie Ihr Kleidungsstück zu einem festgelegten Termin benötigen, sprechen Sie

mich bitte auf meinen Express-Service an.

Ich empfehle Ihnen mir am Besten Bilder per WhatsApp (0152 01077571) oder Mail

vom Kleid vor dem gebuchten Termin zukommen zu lassen um Ihnen eine unnötige

Ablehnung meinerseits kurz vor Ihrem Termin zu ersparen.

7. Rechnung

Sie erhalten für Ihre Unterlagen eine Rechnung.

Aufgrund des Kleinunternehmertums ist keine Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer

ausgewiesen und wird auch nicht berechnet.

 

8. Zahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmöglichkeiten die wir anbieten, sind:

Sofort-Barzahlung bei Abholung, Sofort-Zahlung via EC KarteSofort PayPal-Zahlung,

auf Rechnung (nur bei Firmen).

 

Ich behalte mir das Recht vor, bei bestimmten Kundengruppen Aufträge

nur mit Vorkasse anzunehmen.

9. Abholung

Nach Fertigstellung Ihrer Kleidung kontaktiere ich Sie über die vereinbarte Kontaktmöglichkeit (telefonisch, per Mail, per WhatsApp ec.) oder wir vereinbaren gleich einen Abholtermin nach Ihren Wünschen. Sollten Sie nicht erreichbar sein, behalte ich es mir vor Ihnen die Kleidung an Ihre angegebene Adresse zuzustellen und eine Zustellgebühr zu berechnen.

Bitte beachten Sie, dass Kleidung welche nicht abgeholt wird, nach 3 Monaten in meinen Besitz übergeht.

10. Haftungsausschluss

Alle Änderungen & Reparaturen müssen innerhalb 3 Tage nach Ausgabe oder Lieferung von

unseren Kunden freigegeben werden. Für Reklamationen außerhalb dieses Zeitraums

übernehmen wir keine Haftung. Kleidung & Gardinen welche Sie zu Hause selbst abgesteckt

haben, wird auf Ihr eigenes Risiko abgeändert, genauso für selbst aufgetrennte Nähte.

Für neue Kleidung oder Gardinen die Sie mir ungewaschen zur Änderung bereit stellen,

nehme ich keine Haftung, sollte diese nach der Änderung bei der ersten Wäsche einlaufen. 

Für verloren gegangene Gegenstände welche sich in der Kleidung befunden haben,

ist der Kunde selbst verantwortlich. Hierfür übernehme ich keine Haftung.

Bitte entleeren Sie zu Hause alle Taschen.

11. Widerrufsrecht

In der Regel wird zeitnah mit der beauftragten Dienstleistung begonnen.

Sollten Sie sich nach der Beauftragung daher anders entscheiden, ist es üblich einen Teil der begonnenen Dienstleistung der dem bereits geleistetem Gesamtumfang entspricht, zu zahlen.

 

Sollten Sie sich nach der Änderung z. B. für eine ganz andere Länge &/oder komplett abweichende Umarbeitung entscheiden die zu dem Zeitpunkt der Auftragsannahme nicht besprochen war, berechne ich den vollen Preis, da dies einer neuen Änderung entspricht.

Alle Änderungen & Reparaturen müssen innerhalb 3 Tage nach Ausgabe oder Lieferung von

unseren Kunden freigegeben werden. Für Reklamationen außerhalb dieses Zeitraums

übernehmen wir keine Haftung.

Für Rückzahlungen verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie ursprünglichen eingesetzt haben,

es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

12. Gewährleistung

Der Kunde hat einen Mangel der Reparatur unverzüglich mitzuteilen. Hat der Kunde ohne Einwilligung durch die Schneiderin - Änderungsatelier Stephanie Baur Arbeiten unsachgemäß selbst oder von einem Dritten ausführen lassen, so entfällt die Haftung von der Schneiderin - Änderungsatelier Stephanie Baur für diese Arbeiten. Das Gleiche gilt, wenn auf Wunsch des Kunden der Austausch von erneuerungsbedürftigen Teilen unterbleibt. 

Nachträgliche Änderungen nach der Abholung

Alle nachträglichen  Änderungen z.B. bei Gewichts Zu- oder Abnahme oder Sonderwünsche  ec. die nach der Abholung anfallen, liegen nicht mehr in meiner Verantwortung, da ich mich nur auf ein Maß welches zum Zeitpunkt des Termins besteht festlegen kann. Mit der Bezahlung und der Mitnahme der Kleidung oder des Stückes  sind alle Änderungen akzeptiert und Sie willigen dem Auftragsabschluss zu. Termine für nachträgliche Änderungen kann ich nur nach Terminverfügbarkeit anbieten. Die Kosten für die erneuten Änderungen trägt der/die Kunde/in. 

13. Rechtsgültigkeit

Die Schneiderin behält sich das Recht vor, die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) jederzeit zu aktualisieren, zu erweitern oder zu verändern und diese als Neufassung zu veröffentlichen. Bestehende AGBs werden mit Inkraftsetzung einer Fassung neuren Datums ungültig. 

Stand: 11.11.2021

 

AGB

für den Online Shop

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Schlussbestimmungen

 

1. Geltungsbereich


1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen [Die Schneiderin, Inhaber: Stephanie Baur, Kreuzwegäcker 1, 71711 Steinheim an der Murr] (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr per E-Mail unter [die-schneiderin-atelier@outlook.de].

 

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

 

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

 

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen


Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

 

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

 

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

 

3.2. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion “zurück” zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

 

3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 2-5 Werktagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

 

4. Preise und Versandkosten


4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus wird gemäß § 19 UstG. die MwSt. nicht in der Rechnung nachgewiesen.

 

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

 

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit


5.1. Die Lieferung erfolgt nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

 

5.3. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

 

5.4. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

 

6. Zahlungsmodalitäten


6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.

 

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

 

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

 

6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

 

7. Eigentumsvorbehalt


Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

 

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie


8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

 

8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.

 

9. Haftung


9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

 

9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

 

9.3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

9.4. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

 

10. Schlussbestimmungen


10.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

 

10.2. Vertragssprache ist deutsch.

 

10.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: 23.02.2022